15.10.2011 - AUGUST 2011

DGUV: Hinweise zu Schutzhandschuhen gegen mechanische Gefahren

Zum Schutz vor Gefahren bei Ausbildung, Übung und Einsatz bei der Feuerwehr und den Hilfeleistungsorganisationen müssen unter anderem Schutzhandschuhe zur Verfügung gestellt und benutzt werden (siehe hierzu §§ 29, 30 Unfallverhütungsvorschrift (UVV) "Grundsätze der Prävention" (BGV A1 bzw. GUV-V A1), bzw. § 12 UVV "Feuerwehren" (GUV-V C53)).

Für alle Arbeiten mit mechanischen Gefahren (z. B. Abrieb, Schnitt, Durchstich), wo thermische Einwirkungen sicher ausgeschlossen werden können, sind Schutzhandschuhe nach DIN EN 388:2003 oder aber Feuerwehrschutzhandschuhe nach DIN EN 659:1996 und DIN EN 659:2008 (DIN EN 659:2003 + A1:2008) geeignet.

Ergänzend dazu möchten wir Sie darauf hinweisen, dass durch die individuelle Beurteilung innerhalb der Feuerwehr geprüft werden soll, ob die im DGUV Hinweis genannten Kriterien für ihre spezifische Einsätze und Übungen relevant sind. Wenn die vorhandenen Handschuhe für die vorgesehenen Verwendungen ausreichend schützen, dann besteht auch kein Handlungsbedarf. Geeignete und bewährte Handschuhe müssen also nicht "entsorgt" werden.

Das Rundschreiben des DGUV vom 24.06.2011 stellen wir Ihnen hiermit als Download zur Verfügung.

Weitere News

NEUES VERFAHREN:

Erste Hilfe in Mitgliedsbetrieben der UKH

Am 1. Januar 2017 wird der Antrag auf Kostenübernahme für Erste-Hilfe-Lehrgänge auf ein praktisches Onlineverfahren umgestellt. Mitgliedsbetriebe können dadurch einfach und unbürokratisch ihren Bedarf an Erste-Hilfe-Schulungen berechnen, melden und selbst verwalten.Der Zugang zur Antragstellung im Onlineverfahren erfolgt ausschließlich über das Mitgliederportal der UKH. Alle Informationen zur Ersten Hilfe in Mitgliedsbetrieben finden Sie hier.

Plakatausschnitt mit Logo Risiko Check und zwei verletzten Menschen

Oktober 2016:

Risiko-Check: Wer klug entscheidet, gewinnt!

Nicht jede Gefahrensituation im Straßenverkehr lässt sich vermeiden – doch jeder, der am Straßenverkehr teilnimmt, hat großen Einfluss auf sein persönliches Risiko! Die Unfallkasse Hessen unterstützt deshalb die diesjährige Schwerpunktaktion von Unfallkassen, Berufsgenossenschaften und dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) mit Informationen und Praxishilfen unter dem Motto "Check Dein Risiko!". Zur Aktionsseite …

Logo DGUV

Oktober 2016:

DGUV Fachgespräch 13. und 14. Dezember 2016 in Dresden

"Sicherheit und Gesundheitsschutz in der Feuerwehr – zukunftsfähig gemacht." Diese Fachveranstaltung richtet sich auch an die Führungskräfte der Feuerwehren. Hier finden Sie weitere Informationen …

Broschürentitel der inform

September 2016:

inform – das Magazin für Sicherheit und Gesundheit

Wir haben jede Menge Tipps für Sie zusammengestellt: Praktische Hilfestellungen für die Umsetzung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes in Ihrem Betrieb sowie in Schulen und Kitas; Best-Practice-Beispiele für gelungene und nachhaltige Prävention in Betrieben und Einrichtungen; Wissenswertes darüber, wann und wo Sie versichert sind; nützliche Neuerscheinungen und noch vieles mehr. Wir stellen das Magazin inform zum Download oder zum Durchblättern zur Verfügung. Weiter …