15.10.2011 - AUGUST 2011

DGUV: Hinweise zu Schutzhandschuhen gegen mechanische Gefahren

Zum Schutz vor Gefahren bei Ausbildung, Übung und Einsatz bei der Feuerwehr und den Hilfeleistungsorganisationen müssen unter anderem Schutzhandschuhe zur Verfügung gestellt und benutzt werden (siehe hierzu §§ 29, 30 Unfallverhütungsvorschrift (UVV) "Grundsätze der Prävention" (BGV A1 bzw. GUV-V A1), bzw. § 12 UVV "Feuerwehren" (GUV-V C53)).

Für alle Arbeiten mit mechanischen Gefahren (z. B. Abrieb, Schnitt, Durchstich), wo thermische Einwirkungen sicher ausgeschlossen werden können, sind Schutzhandschuhe nach DIN EN 388:2003 oder aber Feuerwehrschutzhandschuhe nach DIN EN 659:1996 und DIN EN 659:2008 (DIN EN 659:2003 + A1:2008) geeignet.

Ergänzend dazu möchten wir Sie darauf hinweisen, dass durch die individuelle Beurteilung innerhalb der Feuerwehr geprüft werden soll, ob die im DGUV Hinweis genannten Kriterien für ihre spezifische Einsätze und Übungen relevant sind. Wenn die vorhandenen Handschuhe für die vorgesehenen Verwendungen ausreichend schützen, dann besteht auch kein Handlungsbedarf. Geeignete und bewährte Handschuhe müssen also nicht "entsorgt" werden.

Das Rundschreiben des DGUV vom 24.06.2011 stellen wir Ihnen hiermit als Download zur Verfügung.

Weitere News

Bild zu den News, Feuerwehrsport und Sportabzeichen. Das Bild zeigt mehrere Erwachsene, die in einer Sporthalle auf Matten sitzen und sich dehnen.

Januar 2016

NOCH PLÄTZE FREI: Fit für das Deutsche Sportabzeichen

Für den Lehrgang "Feuerwehrsport, Sportabzeichen" zur Betreuung von Sportabzeichen-Gruppen und Qualifizierung zur Abnahme des Sportabzeichens vom 14. bis 16. März 2016 sind noch Plätze frei. Die Veranstaltung richtet sich an Sportbeauftrage und Sportübungsleiter der Feuerwehr. Veranstaltungsort ist der Landessportbund Hessen e.V., Frankfurt am Main. Informationen und die Faxanmeldung finden Sie hier.

Broschürentitel der inform

Januar 2016

inform – das Magazin für Sicherheit und Gesundheit

Wir haben jede Menge Tipps für Sie zusammengestellt: Praktische Hilfestellungen für die Umsetzung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes in Ihrem Betrieb sowie in Schulen und Kitas; Best-Practice-Beispiele für gelungene und nachhaltige Prävention in Betrieben und Einrichtungen; Wissenswertes darüber, wann und wo Sie versichert sind; nützliche Neuerscheinungen und noch vieles mehr. Wir stellen das Magazin inform zum Download oder zum Durchblättern zur Verfügung. Weiter …

STELLENAUSSCHREIBUNG:

Wir suchen eine Fachkraft für Online-Kommunikation

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in im Bereich

Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, Schwerpunkt: Onlinekommunikation/Social Media und Content-Management. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, zur Stellenanzeige

Bild zu den News, Aktualisierte Berechnungsbeispiele für Mehrleistungen. Im Bild ist das Deckblatt der Infobroschüre zu sehen.

Januar 2016

Aktualisierte Berechnungsbeispiele für Leistungen und Mehrleistungen

Die Berechnungsbeispiele 2016 zu unseren Leistungen und Mehrleistungen für die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr in Hessen können Sie hier einsehen