14.10.2011 - AUGUST 2011

DGUV: Sicherheitshinweise beim Einsatz von Rettungsplattformen

Beim Üben mit einer Rettungsplattform kam es bei einer deutschen Feuerwehr zu einem schweren Unfall, weil die Gelenke der Rettungsplattform durch Überlastung versagten. 

Um solche Unfälle zukünftig zu vermeiden, haben der bayerische GUVV und die Fachgruppe "Feuerwehren – Hilfeleistung" der DGUV Sicherheitshinweise erstellt, die bei der Verwendung von Rettungsplattformen bei den Feuerwehren und Hilfeleistungsorganisationen beachtet werden sollten. Das DGUV- Rundschreiben vom 22.06.2001 und die Hinweise stellen wir Ihnen hiermit als Download zur Verfügung.

Weitere News

März 2017

Erste Hilfe für Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr

Bitte beachten Sie: Ab 1.4.2017 gilt im Bereich der Freiwilligen Feuerwehren ein mit den Kreisbrandinspektoren und Leitern der Berufsfeuerwehren abgestimmtes Erste-Hilfe-Verfahren, welches auch den feuerwehrspezifischen Zusatzlehrgang umfasst. Hier gibt es mehr Informationen 

Februar 2017

DVR: Rettungsgasse richtig bilden

Die Rettungsgasse kann für Unfallopfer lebenswichtig sein – denn bei Unfällen mit Verletzten zählt jede Minute. Bei vielen Verkehrsteilnehmern herrschte allerdings bisher Unklarheit darüber, wie eine Rettungsgasse richtig zu bilden ist. Ein Grund dafür war die bis dato geltende Vorschrift der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO), nach der die Rettungsgasse je nach Anzahl der Spuren unterschiedlich gebildet werden musste. Zur Webseite des DVR …

Logo DGUV

Januar 2017:

Das HMDIS informiert:

Einsatz von Blinkpfeilen zur Sicherung des Unfallorts ab sofort wieder möglich

https://innen.hessen.de/presse/pressemitteilung/einsatz-von-blinkpfeile-zur-sicherung-des-unfallorts-ab-sofort-wieder

Januar 2017

Die DGUV erklärt

Marcus Hussing, stellvertretender Leiter Abteilung Sicherheit und Gesundheit bei der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), erklärt im Interview die Unterschiede und Rechtskraft von Regeln, Grundsätzen und Informationen sowie Anlässe für eine Anpassung des Regelwerks.

 http://regelrechtaktuell.de/wer-die-regeln-befolgt-hat-das-notwendigste-notwendige-getan/