14.10.2011 - AUGUST 2011

DGUV: Sicherheitshinweise beim Einsatz von Rettungsplattformen

Beim Üben mit einer Rettungsplattform kam es bei einer deutschen Feuerwehr zu einem schweren Unfall, weil die Gelenke der Rettungsplattform durch Überlastung versagten. 

Um solche Unfälle zukünftig zu vermeiden, haben der bayerische GUVV und die Fachgruppe "Feuerwehren – Hilfeleistung" der DGUV Sicherheitshinweise erstellt, die bei der Verwendung von Rettungsplattformen bei den Feuerwehren und Hilfeleistungsorganisationen beachtet werden sollten. Das DGUV- Rundschreiben vom 22.06.2001 und die Hinweise stellen wir Ihnen hiermit als Download zur Verfügung.

Weitere News

FEBRUAR 2015:

Abströmen von Lungenautomaten

Aktuell eine wichtige Information der Fa. Dräger: Bei Dräger-PSS-Lungenautomaten aus dem Produktionszeitraum April 2014 bis Dezember 2014 kann es in wenigen Fällen zu einem gehäuften Abströmen von Atemluft kommen. Die Information der Fa. Dräger finden sie hier.

FEBRUAR 2015:

Unfallstatistik UKH 2014

Die Unfallkasse Hessen versichert mehr als 2,3 Millionen Menschen in Hessen. Wenn wir die Unfallzahlen aller Versichertengruppen anschauen, so hatten wir im Jahr 2013 mit 128.126 Unfällen ein sehr gutes Jahr. Diese positive Entwicklung konnten wir im Jahr 2014 leider nicht fortführen. Zum Jahresabschluss waren es 136.674 Unfälle, die uns gemeldet wurden. Das bedeutet eine Zunahme von 6,7 %. Auch im Bereich der Freiwilligen Feuerwehren hatten wir 2013 mit 1.531 Unfällen einen sehr niedrigen Wert.

FEBRUAR 2015:

Feuerwehr Seminare 2015 - Auf einen Blick

Eine übersichtliche Auflistung aller Feuerwehr-Seminartermine für 2015 steht online für Sie bereit. Alle wichtigen Informationen zu den Terminen finden Sie hier in einer Übersicht der Seminare.

FEBRUAR 2015:

Holzbefeuerte Brandübungsanlagen

Das Sachgebiet Feuerwehr- und Hilfeleistungsunternehmen der DGUV hat ein neues Infoblatt herausgebracht. Anlass war ein explosionsartiges Brandereignis in einer holzbefeuerten Brandübungsanlage einer Berufsfeuerwehr. Das Infoblatt finden Sie hier in den Fachinformationen zum Thema "Feuerwehrhaus".