20.01.2012 - Jetzt anmelden:

Noch Plätze für Seminare im März und April zu vergeben!

Weitere News

Erste Hilfe Leistungen von einer erwachsenen Person bei einem kleinen Mädchen.

ERSTE-HILFE

Rechtliche Fragen bei Erste-Hilfe-Leistungen

Trotz vorhandener Erste Hilfe-Materialien und als Ersthelfer geschulte Betreuer und Jugendwarte treten gelegentlich Verunsicherungen auf, wenn es um Wundversorgung, Entfernen von Zecken und Ähnliches geht. Konflikte können z. B. auftreten, wenn um das Wohl ihrer Kinder besorgte Eltern Jugendwarten oder Betreueren fehlerhafte Erste Hilfe-Leistung vorwerfen, oder gar mit juristischen Konsequenzen drohen. Entsprechende Hinweise zu Erste-Hilfe-Leistungen finden Sie hier

Feuerwehrangehörige beim Sport in einer Turnhalle.

NEUE SEMINARE:

Feuerwehrsport

Die UKH bietet an: "Feuerwehrsport für Multiplikatoren" in Kooperation mit dem Hessischen Landessportbund. Basisqualifikation vom 23. - 27. Februar 2015 und Aufbaustufe 1 vom 12. - 16. Oktober 2015. Die Seminare sind darauf ausgerichtet, durch zielgerichteten Sport die feuerwehrspezifische Leistungsfähigkeit von Feuerwehrangehörigen zu steigern und so das Unfallrisiko bei Sport und Einsatz zu reduzieren. Ferner wird Wert darauf gelegt, dass die Übungen physiologisch geeignet, die Belastungen auf die Fähigkeiten jedes Einzelnen abgestimmt und alle notwendigen Übungen ohne große oder teure Hilfsmittel durchzuführen sind. Wir möchten mit diesem Angebot Feuerwehrkräfte ansprechen, die auch als Ausbilder Spaß an der sportlichen Fitness haben. Wichtig ist uns, das aktive Sportangebot in den Feuerwehren zu erweitern und neue Anregungen zu geben. Im Rahmen der Seminare wird auf die Ideen und Wünsche der Teilnehmer eingegangen. Zu den Seminaren.

Logo Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung.

GIFTIGE GASE AUS DEM PELLETBUNKER:

Lagerräume für Holzpellets durch geeignete Maßnahmen sicher gestalten

Die hier stehende Information des Bundesinstitutes für Risikobewertung (BfR) wird vom Sachgebiet „Feuerwehren und Hilfeleistungsorganisationen“ der DGUV als wichtig für die deutschen Feuerwehren und Hilfeleistungsorganisationen angesehen. Aus diesem Grund möchte die UKH ebenfalls auf diese Information des BfR hinweisen. Noch Monate nach der Herstellung können die Pellets Gase freisetzen. Die Konzentration kann in Lagerräumen so hoch sein, dass es zu schweren Vergiftungen bei Personen kommen kann, die die Räume betreten. Auch die BG für Handel und Warendistribution hat hier zu dem Thema eine Information veröffentlicht.

Logo Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung.

NEUES DGUV INFOBLATT:

Sicherheitshinweis für teleskopierbare Einreißhaken gemäß DIN 14851:2011-10

Seit der Änderung der Norm für Einreißhaken nach DIN 14851 im Oktober 2011 ist der Einreißhaken aus Aluminium und in teleskopierbarer Ausführung erhältlich.
Aufgrund von möglichen Gefährdungen und Verletzungsgefahren sind der Umgang und die Bedienung des Einreißhakens in einem Infoblatt des Sachgebietes der DGUV näher beschrieben. Das Infoblatt Nr. 08 des Sachgebietes „Feuerwehren und Hilfeleistungsorganisationen“ der DGUV finden Sie hier unter Geräte.